Der passive Widerstand

Ein sehr weiser Mann hat mir neulich gesagt:

Natürlich braucht es jetzt eine Art von Widerstand, doch dieser soll passiv sein.

Was meint er damit?

Wir alle kennen den aktiven Widerstand, Demos, bewusstes „Brechen“ von Gesetzen, um Aufmerksamkeit zu erregen, Wutbürgertum.

Doch diese Art dies Widerstandes gehört der Vergangenheit an, die Energie schiesst ins Leere, hat keine nachhaltige Auswirkung mehr (eigentlich nie gehabt, doch das zeigt sich erst jetzt so wirklich) … bzw. er verstärkt im ungünstgsten Fall die Ursprungsenergie.

Der passive Widerstand ist das Werkzeug der Zukunft, er ist diffiziler, feiner, nachhaltiger, kreativer. Diese Form des Widerstandes befüllt nicht die ursprünglich Energie, sondern kehrt sie um, hält einen Spiegel vor.

Du möchtest Beispiele?

Da ist aktuell z.b. das kostengünstige Basteln eigener Schutzvisiere aus dicker Klarsichtfolie, Tesaband und einem Haarreifen … anstatt überteuerte Visiere zu kaufen und damit jene Wirtschaft zu fördern, die aus der aktuellen Krise Kapital schlagen möchte.

***

Du kannst den „Lockdown“ freiwillig zu verlängern, auf „die neue Normalität“ so weit als möglich zu verzichten. Ignoriere sie bewusst. Energie folgt Aufmerksamkeit.

***

Ganz besonders wirksam ist auch das bewusste Ausnutzen von unscharfen, schwammigen Formulierungen in aktuellen Gesetzestexten … im Rahmen dieser Gesetze … zum eigenen Zwecke und Nutzen.

***

Es ist die Zeit der kreativen, klaren, nachhaltig agierenden Menschen, die das eigene Schicksal in die Hand nehmen und neue Wege gehen.

Es beginnt in uns! 💚💙