Maranius

Maranius ist mein Ursprungsname, er steht für die Aufgaben und Möglichkeiten in meinem Leben!
Wolfgang Maranius Lugmayr
Dipl. Meditations- und Achtsamkeitslehrer

Zu Maranius

Eckdaten:

M I U Energie- und Lichtträger
A Heiler der Umwelt
R Kanal für das Höhere Selbst, Leser der Lichtchronik
N darf Mut leben
S Meister der Manifestation

Bedeutung: (in etwa) der Verkünder
Kosmische Eltern: Toth und Shakti
Energie: Shekina
Lehrer: Buddha Maitreya, Lady Nada, Serapis Bey
Bild: Pyramide

Meinen Ursprungsnamen habe ich 2015 bei einem Channeling erhalten, mit ausführlichen Erläuterungen.

2017 trug ich diesen Namen während unserer mehrmonatigen Zeit auf Korfu, kaum jemand an unserem Arbeitsplatz (dem Alexis Zorbas Zentrum) oder im Wohnort (Arillas) kannte mich unter dem Namen „Wolfgang“, sogar meine Frau Michaela Ejana nannte mich immer öfter bei meinem Ursprungsnamen. Es war eine Zeit voller wunderbarer Erfahrungen.

Nach unserer Rückkehr war ich wieder der „Wolfgang“, doch Maranius blieb immer präsent, vor allem während der sog. „Corona-Krise„, als sich meine zukünftigen Aufgaben immer deutlicher herauskristallisierten, zum Beispiel als Autor oder mit meiner Weltspirit-Idee.

2021 feiert Maranius „nun frühliche Urständ“, vor allem seit ich immer öfter selbst Channelings für andere Menschen durchführen darf, es hat sich so ergeben. Näheres dazu findest du weiter unten auf dieser Seite.

Vor allem bin ich der „Wolfgang Maranius„, ein Mensch zwischen und in den Welten, ausgleichend, „bodenständig spirituell„.

Zum Ursprungsnamen

Der Ursprungsname ist der Ausdruck deiner Schwingung, deiner Ur-Essenz im Universum, ausgedrückt in einem menschlichen Wort. So fällt es dir leichter, dich mit deinem eigenen Ursprung zu verbinden und diese Energie, die für die jetzige Zeit und dein Erwachen besonders wichtig ist, zu integrieren. Deine kosmischen Eltern haben in diesen Namen all das gelegt, was dich ausmacht: deine Fähigkeiten, deine Aufgabe und all deine Kraft. (Rainer Elias Strebel)

Channeling

Worte für die Erklärung eines Channelings zu finden, ist eine hehre Aufgabe, denn Channelings finden außerhalb des Verstandes statt. Ich möchte trotzdem einige achtsame Worte dafür aufbringen, damit du dir ein erstes Bild machen kannst.

Kennst du den Moment, wenn du „plötzlich etwas ganz sicher weißt„, „plötzlich eine Erkenntnis da ist„, aus dir selbst heraus, ohne dass du bisher Erfahrungen dazu sammeln konntest?

In diesem Moment der Intuition hattest du, ob bewusst oder unbewusst, Zugriff auf einen unendlich großen Pool von Informationen, ein Pool, in dem alle jemals gemachten Erfahrungen gespeichert sind, ein Pool der ständig wächst.

Unglaublich? Unvorstellbar?

Genau das ist der Punkt. Denn wie schon erwähnt befindet sich dieser Pool außerhalb unseres Verstandes, unserer Vorstellungskraft.

Seit etwa einem Jahrhundert nähert sich nun auch die sehr verstandsorientierte Wissenschaft diesem Pool an und zwar über die Quantenphysik. Ein Quant ist die kleinst-vorstellbare Einheit unserer Existenz und eine unendliche Zahl von Quanten bewegt sich wellenförmig zwischen den Atomen. In diesen Quanten ist – so nimmt man an – auch jener Infopool verborgen, der über ein Channeling „angezapft“ wird.

Jede Erfahrung, die jemals gemacht wurde, jeder Gedanke, der jemals gedacht wurde, jedes gefühle Gefühl, ist dort abgespeichert, denn ein Quant, wie auch ein Atom ist untrennbar mit allem Leben in diesem Universum verbunden, so auch mit uns Menschen.

Anmerkung: es ist schon fast müßig zu erwähnen, dass dieser Infopool sowohl abgekoppelt von Zeit & Raum als auch multidimensional existiert und damit auch mit allen – in der Quantenphysik bereits bewiesenen – Paralleluniversen, also parallelen Existenzen, verbunden ist.

Doch das tut aktuell nichts zur Sache, bleiben wir in dieser Realität, die ist aufregend genug.

Viele Namen haben wir, hat der Verstand, diesem Infopool gegeben, z.B. Akasha-Chronik und es liegt in der Natur des Menschen neugierig zu sein, ob diese Informationen denn auch abrufbar sind.

Um es kurz zu machen. JA, sie sind es, doch braucht es dazu vor allem eines: Bewusstheit, verbunden mit allen Sinnen … und das am besten gleichzeitig!

Diese Form der Bewusstheit ist uns im Verlauf unserer menschlichen Entwicklung leider mehr und mehr verloren gegangen. Aus diesem Grund gibt es – obwohl es im Grunde eine natürliche Gabe in uns allen ist – Menschen, die für Andere auf diesen Infopool zugreifen, ich nenne diese Menschen hier „Channeler„.

Das Channeling schließlich ist nichts anderes als der Prozess der Kanalisierung der Informationen aus dem Quanteninfopool.

Nun ist es nicht so, dass es sich dabei um ein simples Frage/Antwort-Spiel handelt, auch liegt es in der Natur der Sache, dass in diesem Infopool aufgrund der Auflösung von Zeit & Raum nicht in Werten wie „gestern/heute/morgen“ oder „gut/schlecht“ gedacht wird.

Zapft man sich (am einfachsten erklärt, um es dem Verstand leichter zu machen: über das 8. Chakra), all seiner Sinne in diesem Moment bewusst, an diesen Infopool an und „stellt seine Frage„, „erläutert sein Anliegen“, sind die Antwortmöglichkeiten vielfältig und schon gar nicht erwart- oder planbar. Es können Bilder, Gerüche, Worte, Gefühle, sogar unmittelbare Reaktionen sein und diese gilt es dann möglichst wertfrei in verständlicher Form weiterzugeben. Das ist dann die Aufgabe des – möglichst wertfreien und neutralen – „Channelers“. Je bewusster man in diesem Moment ist, desto klarer und authentischer werden die Botschaften.

Auf Fragen wie: „Werde ich im nächsten Jahr noch verheiratet sein?“ wirst du kaum eine Antwort erhalten, zumindest keine, die du erwartest. Bedenke: jede Entscheidung, die du triffst, jeder Gedanke, den du denkst, jedes Gefühl, dass du fühlst, kann in jedem einzelnen Moment zu einer anderen Antwort führen. Die Antwort wäre möglicherweise: „Das entscheidest du!“ und deswegen wirst du wohl kaum diesen Infopool befragen.

Überlege dir also im Vorfeld gut, welche Informationen du von solch einen Infopool haben möchtest. Vielleicht gibt es ja auch Alternativen zu Fragestellungen, wie wir sie im Moment gewöhnt sind.

Wenn du dich – warum auch immer – nicht in der Lage fühlst, dich selbst an diesen Infopool anzudocken, dann stehe ich dir gerne mit meiner Erfahrung zur Verfügung (als meine Lebensaufgabe aus dem R bei Maranius … gleichzeitig eine grosse Freude).

Weitere Informationen dazu gebe ich dir gerne auf persönlichem Wege (Anruf oder E-Mail), du kannst z.B. ein 30minütiges, unverbindliches Infogespräch buchen. Gerne berate ich dich dabei auch zu möglichen Fragestellungen.

Der Preis pro Stunde für ein Channeling ist EUR 88,– (inbegriffen ist ein Vor- und Nachgespräch bzw. ein Channeling-Protokoll, auf Wunsch schriftlich oder auf Tonspur als MP3-File). Du kannst mich anrufen, mir eine E-Mail schreiben oder direkt online buchen (siehe unten)!

Kontakt

Wolfgang Maranius Lugmayr – Dipl. Meditations- und Achtsamkeitslehrer

Telefon: +43 699 1 920 15 88

E-Mail: wolfgang@lebensquellen.net