Quantenphysik für Hippies – Buchtipp

Am Ende ihres Buches bitten die drei Autoren den geneigten Leser, dieses Buch weiterzuempfehlen …
 
… was ich hier sehr, sehr gerne tue … auf meine Art, direkt von der Schreibquelle …
… denn dieses Buch hält, was der Bucheinband verspricht:
 

„Dieses Buch erschüttert unsere Wahrnehmung der Realität“ bzw. „… es ist eine Reise in die Natur der Wirklichkeit, welche das Leben für immer verändern wird“.

*** So weit, so … ja, was jetzt? ***

Die Quantenphysik war für mich kein vollkommenes Neuland mehr, als ich dieses Buch zu lesen begonnen habe … doch WIE sie hier erklärt wird, ließ sie mich erstmals verstehen … oder eben nicht … darum geht es ja … oder eben doch nicht.

Verwirrt?

Ja, das können sie sein, die sog. „Realitäten“ nach der Lektüre dieses Buches … und auch verwirrend.


Die Quantenphysik ist nichts anderes als die Essenz des Lebens, des Todes und alles, was dazwischen so ist … wie etwa das „Bewusstsein“. Die Forschung in diesem Umfeld hat in den letzten 100 Jahren – vor allem Dank des österreichischen Physikers Erwin Schrödinger – rasante Fortschritte gemacht, denn seine Gleichung wurde trotz zahlreicher Versuche bisher nicht widerlegt, weder durch ihn selbst, noch durch seine Katze und schon gar nicht durch Albert Einstein … mit ungeahnten Folgen.


Nur kurz zum Inhalt: Nerd (verstandsorientiert) trifft auf Hippie (wem der Verstand keine Antworten mehr geben kann) und man unterhält sich über die Quantenphysik … mit den zitierten ungeahnten Folgen … nicht nur wird viel getrunken und über die (Nicht-)Existenz von Katzen und Tod philosophiert, auch wird auf augenzwinkerte Art mit den Extremen aus Wissenschaft (ja, denn es gibt offensichtlich ein Leben abseits des Verstandes, so die Gleichung) und Esoterik („Quantenwoo“) aufgeräumt … und zwar gleichermaßen … und das ist fein 🙂


Zu guter Letzt (oder als guter Anfang) – Was hat dieses Buch für MICH getan?


Mir wurde wieder bewusst gemacht, welch Spiel das Leben doch ist (auf welcher Ebene und in welcher Dimension auch immer) … nur nicht zu ernst nehmen, das Leben, es kommt sowieso anders als man denkt … und wenn man denkt: dann erst recht.