Bewusste Naturverbundenheit - mit allen Sinnen -
ist DER Schlüssel auf dem Weg zu dir selbst!
Zum Ursprung

Schon Max Planck (deutscher Physiker, 1858 – 1947, Begründer der modernen Quantenphysik) sagte (und schon die alten Griechen ahnten es):

„Als Physiker, also als Mann, der sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft, der Erforschung der Materie diente, bin ich sicher von dem Verdacht frei, für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms Folgendes: Es gibt keine Materie an sich. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es im Weltall aber weder eine intelligente noch eine ewige Kraft gibt, so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten intelligenten Geist annehmen“.

Heute „weiß“ man bereits, was jene Kraft ist, die sich zwischen den kleinsten Teilchen unseres Universums bewegt. Es ist ein Gewebe von Informationen, dass jedes einzelne Atom mit allen anderen vernetzt … und zwar mehrdimensional. Alles existierende Wissen ist in diesem Gewebe gespeichert und es wird permanent mit neuer Information versorgt … und diese Informationen sind (wert)frei verfügbar.

Dieses Gewebe von Informationen ist der Ursprung, hier ist Natur und hier entspringen auch die Lebensquellen … dort wo alles sein darf, doch nichts sein muss … am Nullpunkt.

Im Sinne der Geokultur können wir folgende zwei Ebenen unseres Lebens erkennen und in unser Sein und Tun integrieren:

Das Außen – die „weltliche“ Ebene: mit beiden Beinen fest auf der Erde, die Naturelemente mit allen Sinnen erfassend, im Rhythmus der Natur leben.
Das Innen – die „spirituelle“ Ebene: die Kraft von Geist und Seele in unser Leben einbeziehen.

Beides ist fest mit und in uns verwoben und damit wir mit der Natur, die uns umgibt.

Was bedeutet Natur(v)ermittlung

In meinem Verständnis ist Naturvermittlung dieses ganzheitliche Verständnis der untrennbaren Verbindung zwischen Mensch und Natur zu erfahren (ermitteln) und weiterzugeben … und über die Naturvermittlung entsteht bewusste Naturverbundenheit.

piktogramm
Mein Weg zur Naturvermittlung

2018 hielt ich in einer Buchhandlung in Glastonbury/England zum ersten Mal das Buch „Druid Mysteries – Ancient Wisdom for the 21st Century“ von Philip Carr-Gomm (übersetzt in etwa: „Mysterien der Druiden – altes Wissen für das 21. Jahrhundert“). Gekauft habe ich es mir dann etwas später im Museumshop bei Stonehenge, zu intensiv war der erste Eindruck. In diesem Buch wird OBOD erwähnt, der größte englische Druidenorden, der eine mehrjährige, dreistufige Ausbildung zum Druiden (in meinen Worten: Naturlehrer) anbietet, basierend auf uraltem Wissen, das achtsam in die heutige Zeit transformiert wurde.

Nach Absolvierung der ersten Lektionen beschloss ich diese herausfordernde Ausbildung in englischer Sprache zu beginnen (ich wollte so nahe als möglich an der Quelle bleiben), trat dem Orden bei und begann mit der ersten Stufe, dem Barden – wieder in meinen Worten: dem „Sprachrohr“ des Druidentums, der das, ganzheitliche Wissen der keltischen Völker Europas in Worte und hier vor allem in Lyrik, Verse und Triaden verpackt.

Die Bedeutung dieser Ausbildung für mich ist kaum in Worte zu fassen und doch tue ich es – als Aufgabe aus eben dieser Ausbildung heraus: für mich ist es nicht nur eine Ergänzung zu den bisher erlernten und bereits in mein Tun integrierten Philosophien und Methoden vorrangig östlicher Traditionen, vielmehr schließt sich mit diesem uralten Wissen, das ich Schritt für Schritt erfahren durfte, ein Kreis mit all dem Wissen, das ich mir im Laufe meines Lebens durch eigene Erfahrungen aufgebaut habe: ganzheitlich, bewusst, mit all meinen Sinnen erfahren … und in unmittelbarer Verbundenheit mit der Natur und ihren Elementen (Erde, Feuer, Wasser, Luft, Spirit).

Heute bin ich auch Mitglied beim Verband er Naturheiltherapeuten Österreichs.

Buchung und Anfrage
wolfgang@lebensquellen.net
T  +43 699 1 920 15 88

Zu meinem Tun

Ich „vermittle Natur“ im Sinne der uralten Triade:

Ich lasse die Weisheit von Gestern
mit den Mitteln des Heute
im Morgen wieder auferstehen!

Der Schlüssel für das Leben im Morgen ist auch in der Erfahrung und im Wissen des Gestern zu finden … und heute passt der Schlüssel in das Schloß der Türe, durch die wir neue Wege beschreiten können.

Ich ahme kein altes Wissen nach, mich wirst du auch nicht in bunten, wallenden Gewändern antreffen. Zu meinen Aufgaben in der Naturvermittlung gehört es, solch Folklore ins Heute zu heben, in das Bewusstsein der heutigen Zeit, sie zeitgemäß zu gestalten … mit den Werkzeugen, die uns im Heute zur Verfügung stehen, zum Bespiel die achtsame Verwendung des Wortes in der Kommunikation oder der Informationstechnologie.

Ich habe die Reise zu meinen Wurzeln angetreten und tue dies vor allem gemeinsam mit meiner Frau Michaela Ejana. Unser Angebot zur Naturvermittlung findest du hier: www.ejana-maranius.net

Begleitet werde ich seit Januar 2020 auch von meinem persönlichen Druidenstab. Möchtest du nähere Informationen zu Druidenstäben, findest du sie hier: www.keltus.eu

Zusammenfassung

Mein Zugang zur unmittelbaren Naturverbundenheit ist eine Basis meines Tuns an den Lebensquellen. Ich lasse mein Wissen und meine Erfahrungen in all meine Dienstleistungen einfließen, zum Beispiel indem wir uns vor einer Sprechstunde gemeinsam erden oder eine Meditation praktizieren, um eine gemeinsame Ebene zu erreichen.

Dezidierte Angebote zur Naturvermittlung findest du auf unser gemeinsamen Hompage:
www.ejana-maranius.net

im_wald
Gemeinsam einen Baum pflanzen

Alles in der Natur ist miteinander verbunden, es ist ein ständiges Nehmen und Geben. Oft vergessen wir jedoch dieses Geben, auch im beruflichen Umfeld. Das Ausstellen von Rechnungen, des Drucken von Flyern oder sonstigem Werbematerial auf Papier ist uns selbstverständlich geworden.

Ich möchte hier ein Zeichen setzen und etwas zurückgeben. Für jede zwischen uns vereinbarte Dienstleistung lasse ich einen Baum pflanzen, den du dann auch virtuell einsetzen kannst. Ich übernehme dafür die Kosten.

piktogramm
Kontakt und Buchung

Möchtest du mit mir über Naturvermittlung plaudern, dich einfach austauschen?
Dann freue ich mich auf deine Kontaktaufnahme: wolfgang@lebensquellen.net

piktogramm

Wolfgang Maranius Lugmayr

Dipl. Meditations- und Achtsamkeitslehrer
A-4553 Sautern bei Schlierbach/Oberösterreich
T  +43 699 1 920 15 88
wolfgang@lebensquellen.net

  

@